Freitag, 31. August 2012

Futter für große und kleine Astronauten

Schon seit Monaten treibe ich mich immer wieder in einem Amerikanischen Online-Supermarkt herum, packe meinen Warenkorb bis zum Rand voll und verlasse das Geschäft dann doch wieder mit 'leeren Händen'. Besonders gefesselt hat mich Astronautennahrung, insbesondere das Astronauteneis. Jetzt konnte ich mich einfach nicht mehr zurückhalten und habe 2 Packungen Astronautennahrung gekauft, bezogen habe ich sie allerdings über Amazon.de, da der Gesamtpreis dort einfach günstiger war.

Gekauft habe ich die beiden Packungen bei Weltraumshop für 10,97€ inkl Versand.
Bestellt habe ich es am Samstag und heute war es schon da. Ich habe mich für Apfel-Zimt Ecken und Schokoladeneis mit Schokostückchen entschieden.


Der Eisblock kam leider sehr zerbröselt bei mir an, das ist allerdings nicht weiter tragisch, da man ihn eh kleinbröseln muss um ihn richtig essen zu können.
Wer Ovomaltine Riegel kennt, der kann sich die Konsistenz vom Eis einigermaßen gut vorstellen. Ein staubiger Block, der aber auf der Zunge langsam zu einer sahnigen Masse zerfällt. Die Schokostückchen bleiben dabei aber ganz. Gar nicht mal so schlecht, aber ein wirklicher Eisersatz ist es nicht. Es fehlt einfach die Kälte und auch sonst schmeckt es doch eher wie ein Sahnepudding als wie Eis. Für lange Wandertouren ist es aber mit Sicherheit eine tolle Alternative zu anderen Süßigkeiten, da es durch sein leichtes Gewicht kaum auffällt.


Die Apfel-Zimt Ecken haben mein Herz erobert, allerdings tun die 4€ hier besonders weh, da man wirklich nur eine winzige Menge bekommt. Das Tellerchen zeigt, bis auf eine Ecke, den kompletten Inhalt. Ich habe sie mir wie Trockenobst vorgestellt, aber weit gefehlt. Im Mund schmecken sie fast wie frische Äpfelchen mit Zimt die ein paar Minuten im Ofen gelegen haben.



Generell sind diese Weltraumleckereien sehr interessant und ich würde euch wirklich empfehlen es mal auszuprobieren. 4€ sind für ein kleines Tütchen aber doch schon recht viel Geld, deswegen: Als kleiner Gag zum ausprobieren sicherlich gut, mehr aber auch nicht.



Kommentare:

  1. interessant ist das, allerdings ekelt es mich auch ein kleinwenig an :D aber probieren würde ich es glaube ich auch!

    AntwortenLöschen
  2. ohh ich habe mich schon immer gefragt wie das schmeckt :)

    AntwortenLöschen