Sonntag, 2. September 2012

Blueberry Cream Pie

Heute habe ich meine neue Pie-Form eingeweiht, als erstes Rezept habe ich einen Blueberry-Cream Pie gemacht. Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten, besonders gut schmeckt es mit ein wenig frischer Sahne oder einem Kügelchen Eis. 


Zutaten
für den Teig:
 200 g Mehl
 100 g Fett (50g Margarine, 50g Crisco oder Palmin Soft)
 1 EL Zucker
 1 Prise Salz
 1 Ei
 4 EL Eiswasser

für die Füllung:
 400 g frische Blaubeeren
 200 g saure Sahne
 30 g Speisestärke
 100 g Zucker
 2 Eier
 Zitronenaroma

für die Streusel:
 80 g Mehl
 50 g brauner Zucker
etwas Zimt (Menge nach Geschmack)
 50 g geschmolzene Butter


Zubereitung
Für den Teig Mehl, Zucker, Salz und Fett mit einer Gabel zu kleinen Krümeln zerkleinern. Jetzt fügt ihr das Ei und das Eiswasser hinzu und rührt solange mit eurer Gabel um, bis sich der Teig anfängt sich zu binden. Einen Ehering braucht der Teig nicht, ihm reichen schon einige Sekunden in eurer Hand, in denen er sich zu einer Kugel zusammenrollt. Die Kugel verstaut ihr nun circa 30 Minuten im Kühlschrank. 

Während der Teig ordentlich kühlt, könnt ihr die Füllung schon vorbereiten.

Die Blaubeeren wascht ihr, nachdem ihr die matschigen oder unschönen rausgepickt habt. Jetzt dürfen sie, abtropfend, auf ihren Einsatz warten. In einer Schüssel saure Sahne, Zucker, Speisestärke, Eier und Zitronenaroma gut verrühren. In einer weiteren Schüssel, hier könnt ihr ruhig die nehmen, die ihr für den Teig genommen habt, die Zutaten für die Streusel mit einer Gabel zu feinen Krümeln verarbeiten. Den Zimt solltet ihr nach Geschmack dosieren

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Pieform leicht einfetten. Den Teig rund ausrollen und die Form damit auslegen, dabei eine Rand ausformen. Die Teigmenge reicht, zumindest bei meiner Form, nicht für einen schönen Teigrand, der über den Rand der Form hinausgeht. Wenn ihr einen richtigen Rand möchtet, dann solltet ihr etwas mehr Teig zubereiten. 

Die Blaubeeren kommen nun in die Form und die Saure-Sahne-Mischung folgt direkt. Ihr solltet versuchen die Masse ein wenig zu glätten, damit es gleichmäßig verteilt wird. Die Teigkrümel werden nun schön auf der Oberfläche verteilt.


Den Pie nun 50 bis 55 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Vorm anschneiden solltet ihr den Kuchen abkühlen lassen, sonst fällt er euch direkt auseinander. Außerdem solltet ihr die Fenster schließen, sonst kommen gierige Nachbarn, die von dem wunderbaren Geruch nach Butter, Zimt und Blaubeeren angelockt werden. Meine Nachbarin ist allerdings so wunderbar, dass ich ihr freiwillig ein Viertel rübergebracht habe.
Guten Appetit,



Kommentare:

  1. hmm sieht sehr yummie aus! die form find ich auch richtig toll, so traditionell! wie aus der werbung früher - vll probier ich das auch mal aus :)

    AntwortenLöschen
  2. aah der kuchen sieht absolut lecker aus... schade bin ich gerade auf diät :(

    http://www.wishmasterin.ch

    AntwortenLöschen